Aktuelles

Vor allem in der kälteren Jahreszeit sind trockene Lippen und rissige Mundwinkel weit verbreitet. Da die Lippen keine natürliche Schutzschicht in Form von Fett oder Schweiß haben, trocknen sie noch schneller aus. Eingerissene Mundwinkel, auch Rhagaden genannt, sind unangenehm und können sehr schmerzhaft werden. Am besten kann man sie mit speziellen Salben und Cremes behandeln oder durch vorzeitige Anwendung der Produkte sogar vorbeugen. Ebenfalls ist es empfehlenswert, aufgerissene Lippen und Mundwinkel möglichst trocken zu halten und nicht mit der Zunge zu befeuchten, da sie sonst nur noch weiter austrocknen.

Um Schmerzen und Brennen zu mindern, verzichten Sie am besten auf saure, scharfe und salzige Speisen, solange sie offene Stellen im Mundbereich haben.

Bei öfter auftretenden oder langanhaltenden Beschwerden sollten diese mit einem Arzt abgeklärt werden, da dahinter Vitaminmängel, Infektionen und Allergien stehen können.